Grundprinzipien bei der Erhebung, Verarbeitung oder Speicherung personenbezogener Daten

Die Grundregeln der DSGVO können in den folgenden acht Prinzipien zusammengefasst werden:

Transparenz

Wir sind verpflichtet, jeden einzelnen darüber zu informieren, dass und wie wir seine/ihre Daten erfassen. In anderen Worten: Wir müssen hinsichtlich Nutzungszweck und –art der personenbezogenen Daten transparent sein und sicher stellen, dass jeder einzelne weiß, wie er/sie uns kontaktieren kann.

Die korrekte Art dieser Information ist eine Datenschutzerklärung. Stage Entertainment stellt dafür Muster zur Verfügung.


Bitte frage den DSGVO-Beauftragten Deiner Ländergesellschaft nach einem solchen Muster, wenn Du personenbezogene Daten erhebst.

Zweckbindung

Jede Bearbeitung personenbezogener Daten muss mit einer Definition beginnnen, zu welchem Zweck du diese Daten erhebst, bearbeitest und speicherst. Es ist gesetzlich verboten, personenbezogene Daten zu einem anderen als diesem ursprünglichen Zweck zu nutzen, es sei denn, eine rechtliche Ausnahme gestattet es.


Stelle bitte mit Deinem DSGVO-Beauftragten sicher, dass Du personenbezogene Daten auf korrekter rechtlicher Grundlage nutzt, wir z. B. einem berechtigten Interesse oder einer vertraglichen Verpflichtung.

Rechtmäßige Grundlage

Bitte stelle sicher, dass Du personenbezogene Daten nur aufgrund einer der nachfolgenden rechtmäßigen Grundlagen bearbeitest:


  • Die ausdrückliche Zustimmung einer Person zur Bearbeitung seiner/ihrer personenbezogenen Daten. Beispiele sind Anmeldungen zu einem Newsletter, einem Gewinnspiel, die Anmeldung zu einer Audition oder eine Kundenwerbung;
  • Die Einhaltung unserer Verpflichtungen aus einem Vertrag mit einer Person. Beispiele sind Verpflichtungen aus dem Arbeitsvertrag wie Gehaltszahlung oder Sozialversicherungsanmeldung, oder auch die Kontaktierung eines Besuchers beim Ausfall einer Vorstellung;
  • Ein rechtmäßiges Interesse von Stage Entertainment. Ein Beispiel sind Marketingmaßnahmen gegenüber existierenden Kunden über Produkte, die den zuvor gekauften ähneln;
  • Weitere rechtmäßige Grundlagen können die Einhaltung einer gesetzlichen Verpflichtung, das Handeln im öffentlichen Interesse oder der Schutz eines erheblichen Interesses eines Einzelnen sein.


Im Zweifel bitte vor dem Start eines neuen Prozesses die richtige Grundlage erfragen.

Bitte immer mit dem DSGVO-Beauftragten abstimmen, wenn Du eine andere Grundlage als die ausdrückliche Zustimmung nutzen willst.

Sicherheit

Wir müssen dafür Sorge tragen, dass die personenbezogenen Daten vertraulich behandelt und sicher verarbeitet werden. Also keine Preisgabe oder Zugangsgewährung zu personenbezogenen Daten an Dritte, es sei denn, es gäbe einen klar definierten Grund dafür. Keine Preisgabe personenbezogener Daten an Einzelpersonen oder Institutionen außerhalb von Stage Entertainment, es sei denn Du bist sicher, dass wir mit diesen eine ausdrückliche Datenschutz Vereinbarung eingegangen sind. Bitte folge den Sicherheitsrichtlinien der IT Abteilung und berate Dich mit dieser, bevor Du irgendeine Anwendung oder Datenservice nutzt. Sollte ein Datenleck oder ein Sicherheitsvorfall eintreten, dämme weiteren Schaden durch die unmittelbare Meldung an privacy@stage-entertainment.com ein.

Richtigkeit

Bitte halte alle personenbezogenen Daten in Deinem Verantwortungsbereich akkurat und erbitte Aktualisierungen, falls Daten veraltet sein sollten.

Speicherbegrenzung

Immer nur die minimale für den identifizierten Zweck erforderliche Menge personenbezogener Daten erheben. Keine extensiven Datensammlungen – und Löschen von Daten, sollten sie nicht länger benötigt werden oder wenn die zugrunde liegende Berechtigung ausgelaufen ist.

Hierbei bitte bis auf weiteres gesunden Menschenverstand einsetzen; Richtlinien für bestimmte Speicherfristen werden in Kürze herausgegeben.

Privatsphärenschutz gemäß Nutzungsanlass

Beim Verarbeitungsstart personenbezogener Daten immer die Option wählen, die den höchsten Schutz der Privatsphäre des Einzelnen gewährleistet. Du wirst wahrscheinlich in Kürze darum gebeten, die Datenverarbeitungsprozesse und –Listen, die Stage Entertainment aufgesetzt hat, zu überprüfen, um einen gruppenweiten Gesamtüberblick zu erstellen. Bitte tritt mit Deinem Datenschutzbeauftragten in Kontakt, wenn Du bestimmte Prozesse in dieser Gesamtübersicht nicht wiederfindest.


Bitte halte mit Deinem DSGVO-Beauftragten vor dem Aufsetzen neuer Prozesse oder dem Einsatz neuer Partner oder Techniken Rücksprache.

Verantwortungsbewusstsein

Wir sind den Behörden gegenüber rechenschaftspflichtig, dass wir die DSGVO Vorschriften einhalten. Wie bereits erwähnt, kannst Du gebeten werden, Listen für die Datenprozesse unter Deiner Verantwortung zu erstellen. Beachte dabei stets, dass Einzelne das Recht haben, in alle Informationen, die wir über sie sammeln, Einblick zu erhalten. Daher ist es wichtig, alle Listen akkurat zu führen, zu aktualisieren und keine Vermerke über Einzelne festzuhalten, die im Falle einer Transparenzlegung unangebracht erschienen. Letzteres bezieht sich insbesondere auf Auditions und Bewerbungsgespräche.


Bitte befolgt all diese Prinzipien sowie die weiteren internen Richtlinien, und haltet im Zweifel stets Rücksprache mit Eurem DSGVO-Beauftragten.